Jugendspiele 2020: Ein ausgiebiges Bewegungsprogramm in Corona-Zeiten

Als bekannt wurde, dass die geplante Ferienfreizeit in Scharbeutz durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt werden muss, zögerte der neue Jugendvorstand nicht lange. Binnen kurzer Zeit wurde ein Alternativprogramm organisiert, das vom 13. – 18.07.2020 auf der heimischen Sportanlage stattfand. Rund 40 Kinder nahmen an den Aktionstagen teil, bei denen Spaß, Geselligkeit und vor allem Bewegung an erster Stelle standen. So entstand auf dem holprigen Grün des Sportplatzes eine Wettkampfarena, die am ersten Tag zu ansehnlichen Ballspielen einlud. Zu einem spannenden Kräftemessen kam es am Dienstag, als sich die Kinder in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen messen konnten. Weit hinaus ging es für die zwei Gruppen zur Wochenmitte. Während die kleinen Teilnehmer*innen eine gut fünfstündige Schnitzeljagd im Wald unternahmen, brachen die „Großen“ zu einer 43 Kilometer langen Radtour zum Deusenberg auf; bei der sie u.a. interessante Einblicke in die Stadtgeschichte Dortmunds bekamen. Das für den Folgetag geplante Parcours-Training musste durch den Regen leider entfallen und so ging es für die Teams erneut in den Schwerter Wald; diesmal hoch hinauf zum Freischütz und der Quelle des Hörder Bachs. Bei besseren Wetterbedingungen konnte das Programm aber am Freitag nachgeholt werden, ehe es zu einem bunten Abschluss am letzten Tag kam. Sehr zufrieden mit den Jugendspielen zeigten sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern, von denen sich einige noch im Homeoffice befanden. Ein großes Dankeschön sei hiermit dem Jugendvorstand um Tobias und Shantal sowie dem Helferstab mit Ulrike, Rosi, Mo, Birgit, Martina, Miriam, Manuela und Ralf ausgesprochen, die tatkräftig mit angepackt haben, um die Jugendspiele zu einem großartigen Erfolg werden zu lassen. Mit der Versorgung durch den REWE im Rodenbergcenter konnten wir morgens auch die durch die Auflagen vorgeschriebenen Lunchpakete für die Teilnehmer*innen zusammenstellen.

Markus Fittinghoff