PRESSEMITTEILUNG

Dortmund, 06.04.2022

370 Kilometer für die humanitäre Hilfe

Erfolgreiche Spendenaktion bei der DJK Ewaldi

Aplerbeck. Das Comeback des Winters traf die Veranstalter des Friedenslaufs in Aplerbeck völlig unvorbereitet. Doch eine Absage kam für die Ehrenamtlichen der DJK Ewaldi und Aplerbecker helfen mit Herz e.V. nicht infrage. Zuviel Herzblut steckte bereits in den Vorbereitungen für die Spendenveranstaltung zugunsten der Ukraine und so entschloss man sich kurzerhand, die Laufbahn von Schnee und Eis zu befreien. Ein lohnender Einsatz, denn trotz eisiger Temperaturen nahmen 82 Sportler:innen am Friedenslauf teil. Innerhalb von neun Stunden liefen diese zusammengerechnet rund 370 km um den Platz. Parallel dazu wurde in der Sporthalle Tischtennis gespielt und auch die Schachbretter im Mehrzweckraum zogen viele Interessierte an. Unter ihnen waren einige Familien, die erst kürzlich die Strapazen der Flucht erleben mussten und nun die Gelegenheit bekamen, sich mit Sportaktivitäten abzulenken. Als integrative Maßnahme erwies sich zudem das gemeinsame Schneemannbauen, das den Kindern große Freude bereitete. Unter den Augen der Johanniter-Unfall-Hilfe war die Sicherheit aller Anwesenden stets gegeben und am Ende eines langen und kalten Tages durfte sich der Verein Aplerbecker helfen mit Herz e.V. über Spendeneinnahmen von 3231,10 € freuen, die schon bald den vom Krieg betroffenen Menschen aus der Ukraine zugutekommen.

V.i.S.d.P.: Markus Fittinghoff